462178965

Von einer Nutzungsänderung spricht man, wenn Sie ein Gebäude einer anderen Bestimmung zuführen als ursprünglich vorgesehen. Beispielsweise, wenn ein Teil eines landwirtschaftlichen Gebäudes zu Wohnzwecken aus- und umgebaut werden soll. Oder, wenn in einen alten Lagerraum eine Kneipe einzieht.  Es sind bei allen Änderungen verschiedenste, baurechtliche Vorschriften zu beachten.

Möglichkeiten einer Umnutzung

Umnutzung ist der Vorgang, aber auch das Ergebnis der Nutzungsänderung. Dabei gibt es unterschiedliche Umnutzungs-Möglichkeiten:

Konversion

Die Konversion als Ausdruck aus der Stadtplanung bezeichnet die klassische Nutzungsänderung – zum Beispiel wenn eine Kaserne zu einer Bildungseinrichtung umfunktioniert wird.

Flächenrecycling

Als Flächenrecycling gelten Maßnahmen, bei denen ein nicht mehr für den eigentlichen Zweck nutzbares Gelände umgenutzt wird. Ein aktuell oft auftretender Fall ist die Nutzung alter Industriegelände als Veranstaltungsort. So wird einem wirtschaftlichen Schaden durch Nichtnutzung vorgebeugt.

Leerstand

Ein Leerstand ist sicher die unerfreulichste „Nutzungs-“Art eines Gebäudes: es dient dann einfach gar keinem Zweck mehr. Gut zu wissen: wer ein Wohnhaus absichtlich ungenutzt lässt, kann sogar bestraft werden – möglich macht das das sogenannte Leerstandsverbot.

Rechtlicher Rahmen für eine Änderung der Nutzungsart

Für jede Änderung der Nutzungsart eines Bauwerks müssen Sie in Bayern eine Genehmigung von der zuständigen Baubehörde einholen. Dabei ist es unwichtig, ob die Anforderungen im Baurecht an den vorhergehenden Gebäudezweck höher waren. Wer die Beantragung einer Baugenehmigung versäumt, begeht eine Ordnungwidrigkeit und muss Strafe zahlen!  Nur wenn der neue Nutzungszweck nach der Bayerischen Bauordnung verfahrensfrei ist, muss das Bauvorhaben nicht genehmigt werden. Ein Schuppen, den Sie zu einer kleinen Garage umbauen, könnte einem verfahrensfreien Projekt entsprechen – es sei denn, Sie wollen die Garage nach der Veränderung zu Verkaufs- oder Ausstellungszwecken nutzen!  Falls Sie eine Umnutzung beabsichtigen, die in ein Gewerbe geändert wird, ist es ratsam, sich genau zu erkundigen, welche Auflagen damit verbunden sind. Gewerbeaufsichtsamt, etc. Wenn ein qualifizierter Bebauungsplan vorhanden ist muss geprüft werden, ob die Änderung überhaupt zulässig ist. Ein Beispiel: In einem reinen Wohngebiet kann eine Garage nicht einfach zu einer Schreinerei umfunktioniert werden. Selbst bei einem einfachen Schuppen, der zu einer kleinen Garage umgebaut werden soll, muss im Vorfeld geprüft werden, ob dies einem verfahrensfreien Projekt entspricht.

86517333

Ob Sie einen Antrag auf Baugenehmigung stellen müssen, erfragen Sie am besten bei Ihrer Baubehörde. Aber Vorsicht: Selbst wenn Sie keine Genehmigung benötigen, müssen Sie sich doch an geltende Vorschriften halten – wie zum Beispiel Ortsgestaltungssatzungen oder Brandschutzbestimmungen. Außerdem muss die Gemeinde in jedem Fall informiert werden.

Auflagen für eine Nutzungsänderung

Wenn Ihr Bauvorhaben keinen geltenden Bestimmungen widerspricht, wird es mit großer Wahrscheinlichkeit genehmigt. Versagungsgründe, die sich durch Auflagen der Baubehörde aus der Welt schaffen ließen, fallen nicht ins Gewicht – denn wegen ihnen darf Ihr Projekt nicht abgelehnt werden. Das heißt aber für Sie: Unter Umständen wird die Genehmigung nur unter erheblichen Auflagen erteilt.
Bei einem Ausbau ungenutzter Räumlichkeiten als Wohnraum könnte eine solche Auflage die Schaffung zusätzlicher Parkplätze sein. Bei denkmalgeschützten Gebäuden kann die Baubehörde verlangen, dass Eingriffe in das Kulturdenkmal auf ein bestimmtes Maß beschränkt werden – um nur einige Beispiele zu nennen.

8 Handwerk Kompakt hilft Ihnen durch den Verordnungs-Dschungel

Fazit: wenn Sie eine Nutzungsänderung planen, müssen Sie unzählige Vorschriften einhalten – bei Nichtbeachtung drohen hohe Bußgelder. Um dies zu vermeiden, beauftragen Sie am besten einen erfahrenen Fachmann. Gerne hilft Ihnen 8 Handwerk Kompakt weiter. Kontaktieren Sie uns am besten noch heute! Tel: 08073-1060